Private Equity

Lesen Sie hier unseren Blog.

Private Equity ist eine attraktive Anlageklasse.

Diese außerbörsliche Form der Unternehmensbeteiligung wird schon seit vielen Jahren erfolgreich von Institutionellen Investoren wie Pensionskassen und Versicherungen zur Diversifikation ihrer Portfolios genutzt. Und es hat sich gezeigt: Private Equity hat nicht nur positive Diversifikationseffekte – auch die Renditechance liegt historisch betrachtet deutlich über anderen Anlageklassen.

Aufgrund der hohen Einstiegssummen ist Private Equity für die meisten Anleger keine Option. Die Meridian Interstate Europe ändert dies. Über eine exklusive Investmentlösung erhalten sie Zugang zu dieser attraktiven Anlageklasse.

Was bedeutet der Begriff Private Equity? Private Equity bezeichnet die Beteiligung
an nicht an der Börse gehandelten Unternehmen („Private“) in Form von Eigenkapital („Equity“) und bietet all jenen eine attraktive Möglichkeit zur Portfolioergänzung, die sich eben gerade nicht nur an börsennotierten Aktiengesellschaften beteiligen wollen.

Attraktiv ist Private Equity gleich in zweierlei Hinsicht. Einerseits bescherten Private Equity Anlagen den Investoren in der Vergangenheit im vergleich zu Aktien überdurchschnittliche Renditen. Andererseits belasteten sie ihre Anteilseigner aufgrund der fehlenden Börsennotierung nicht mit erheblichen und oftmals psychologisch bedingten Kursschwankungen. Denn die Bewertung eines durch Private Equity finanzierten Unternehmens erfolgt vorwiegend auf Basis des objektiven Unternehmens Werts und wirtschaftlicher Fundamentaldaten.

Was heißt das für Sie als Anleger ganz konkret? Eine Investition in Private Equity kann aufgrund der geringen Abhängigkeit von der Wertentwicklung traditioneller Anlageklassen und der höheren Renditechance zu einer wirksamen Portfolio Diversifikation führen. Das heißt: Die Beimischung von Private Equity hilft, das Rendite-Risiko-Profil ihres Gesamtportfolios zu verbessern. Dem Risiko, einen Verlust zu erleiden, begegnen wir durch äußerste Sorgfalt in der Auswahl unserer Partner. Denn der Schlüssel für eine erfolgreiche Private Equity Beteiligung liegt vor allem in der Auswahl der leistungsstärksten Gesellschaften.

Private Equity bietet Chancen auf höhere Renditen im vergleich zu traditionellen Anlageklassen.

Warum Private Equity mit Meridian Interstate Europe? Als einer der Pioniere im Markt erschließt das Private Equity Team der Meridian Interstate Europe Anlegern seit Anfang des neuen Jahrtausends Zugang zu führenden Private Equity Gesellschaften und deren Fonds. Dabei konzentrieren wir uns ausschließlich auf die Marktteilnehmer, die in der Vergangenheit hervorragende Renditen für ihre Investoren erwirtschaftet haben und das Potenzial aufweisen, die bisherigen erfolge auch in der Zukunft fortzusetzen.

Private Equity sollte stets nur einen Beimischungscharakter in einem bereits breit diversifizierten Portfolio haben, da das höhere Renditepotenzial mit einer geringen Liquidität und höheren Risiken verbunden ist. Abhängig von ihren individuellen Anlagezielen, finanziellen Verhältnissen, Kenntnissen und Erfahrungen und ihrer Risikotragfähigkeit empfehlen wir generell eine maximale Allokation in Private Equity von bis zu 10 % des Gesamtvermögens. Um das volle potenzial von Private Equity als Portfolio-Diversifikation zu realisieren, ist der schrittweise Aufbau eines über unterschiedliche Private Equity Gesellschaften, Fondsauflegungsjahre und Regionen diversifizierten Private Equity Portfolios ratsam.

Viele Investoren erkennen die Attraktivität von Private Equity bei der Suche nach einer renditestarken Alternative zu den traditionellen Anlageklassen. Bei der Meridian Interstate Europe sind Sie bei uns gut aufgehoben.

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reden wir übers Geschäft

Reden Sie mit einem Spezialisten